DE | EN
Ambulante Behandlung
Tinnitus-Klinik Dr. Hesse
Ambulantes Kompetenzzentrum für Hör- und Gleichgewichtsstörungen

 

In unserem auf die Erfassung des Hören- und des Gleichgewichtes ausgelegten „Ohr- und Hörinstitutes Hesse(n)" untersuchen wir Menschen mit dem Symptom Tinnitus, Hyperakusis und Gleichgewichtsstörungen.


Dabei können die gesamte Hörbahn und die Funktionen des Gleichgewichtsorganes und seiner Verarbeitung mit modernster Technologie und psychosomatischer Kompetenz weitestgehend untersucht werden.

 

Nähere Informationen finden Sie | hier |

 

Unser Newsletter 2016

Jahresrückblick 2015


Weitere Informationen finden Sie | hier |

 

Manual für Hörtherapie erschienen

Näheres | hier |.

 

 


 

 

In unserer Klinik behandeln wir stationär Patientinnen und Patienten, die unter quälenden Ohrgeräuschen oder Tinnitus, Geräuschüberempfindlichkeit (Hyperakusis), Kommunikationsbeeinträchtigungen und allen Formen von Gleichgewichtsstörungen leiden.
Die Klinik im Krankenhaus Bad Arolsen wurde 2008 neu gegründet, nachdem Prof. Hesse und Dr. Schaaf und weitere Mitglieder des Teams die 1992 von Prof. Hesse gegründete Arolser Tinnitus-Klinik (jetzt Psychosomatische Klinik) verlassen hatten.
Aufbauend auf eine fundierte Diagnostik des kompletten Hör- und Gleichgewichtsorgans mit allen Möglichkeiten moderner neurootologischer Diagnostik wird dabei die spezifische Kompetenz zur Therapie des Hör- und Gleichgewichtsorgans mit psychosomatischen Behandlungsansätzen verzahnt. Der Patient wird so individuell und in seiner Komplexität, d.h. nicht „nur Ohr-" oder „nur Seele-"bezogen behandelt.
Diagnostik und Behandlung stehen dabei auf höchstem wissenschaftlichem Niveau und spiegeln auch eigene Forschungsansätze wider. Die langjährige Tradition der Behandlung des Tinnitus sowie von Hör- und Gleichgewichtsstörungen wird durch ihren Begründer, Prof. Dr. med. Gerhard Hesse, und sein Team fortgesetzt und konsequent weiter entwickelt.

 

Der Standort im Krankenhaus Bad Arolsen, einer Akutklinik, gewährleistet darüber hinaus höchste Kompetenz in allen medizinischen Belangen.

 

Das nächste Nachsorgetreffen wird am
12. März 2016 stattfinden

| weitere Details |